Der Name Mila d’Opiz steht für höchste Schweizer Qualität. Im firmeneigenen Forschungs- und Entwicklungslabor ist man immer bemüht, eine Nasenlänge voraus zu sein wenn es gilt, neueste Entwicklungen im Bereich Rohstoffe und Wirkstoffe kompetent umzusetzen. Die Kosmetikexperten der Opitz AG sind wie alle Wissenschaftler von der rasanten Entwicklung auf den Gebieten der Biotechnologie, Nanotechnologie oder Gentechnologie begeistert. So erlaubt die Biotechnologie den Einsatz einzelner Moleküle oder Molekül-Teile aus dem Meer und der Pflanzenwelt, eine noch lange nicht ausgeschöpfte Ressource. Oder die Nanotechnologie: Hier werden einzelne Wirkstoffe verkapselt in tiefere Hautschichten transportiert. Nano heißt Zwerg, und in Zukunft werden noch kleinere Zwerge diese Aufgabe übernehmen können. Auch die Gentechnologie wird in der Kosmetologie aufmerksam verfolgt. Je mehr über die Hautalterung bekannt wird, um so eher haben die Forscher die Möglichkeit, gezielt Produkte zu entwickeln, die diesen Prozess verlangsamen oder gar aufhalten können.

Um auf die Wünsche des anspruchsvollen Anwenders einzugehen, habe ich eine pflegende und dekorative Linie kreiert. In enger Zusammenarbeit wurden alle Produkte mit erfahrenen Wissenschaftlern unter Beachtung höchster Qualitätsmerkmale in Deutschland hergestellt. Profitieren auch Sie von meiner jahrzehntelangen Erfahrung und einer neuen High Definition Textur. 

M.-L Wilz-Melgaard